Sie sind hier

Du stirbst zuerst

Thriller. Fantasy. Bestseller.

»Mein Name ist Michael, und ich habe Visionen. Von gesichtslosen Monstern, die mich verfolgen. Doch die Visionen sind mein geringstes Problem: Denn einige der Monster sind real. Und ich weiß nicht, welche … «

Mit »Ich bin kein Serienkiller« gelang dem jungen US-Autor Dan Wells ein Überraschungserfolg, der die Grenzen zwischen Thriller und Fantasy sprengte. Nun erzählt Dan Wells eine ganz neue Geschichte: Michael erwacht in einem Krankenhaus. Was ist in den letzten zwei Wochen geschehen? Er erinnert sich nicht. Er weiß nur, dass mit ihm etwas ganz und gar nicht stimmt. Denn er sieht Monster. Er hört fremde Stimmen in seinem Kopf. Die Ärzte behaupten, er habe Wahnvorstellungen. Doch Michael weiß es besser. Die Monster sind real. Sie verfolgen einen dunklen Plan. Und wenn er den Kampf gegen sie aufnimmt – wer wird zuerst sterben?

Erscheinungstermin: Oktober 2011
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski

448 Seiten
Kartoniert
€ 12,99 [D], € 13,40 [A], sFr 18,90
ISBN: 9783492268585

 

 

 

 

 

 

Kommentare

0
Bild des Benutzers kassandra10

blutig und spannend!

Leonard und Chu sind auf der Suche nach dem Wellnessmörder, der seinen Opfern das Gesicht stielt und kommen ihm etwas auf die Schliche, als dieser sich dummerweise auf einer Kamera hat aufnehmen lassen. In den Laboren der Firma Chemtech hat er den Nachtwächter überfallen und dieser wehrt sich mit einem telepatischen Blitz und verliert dennoch, aber der Mörder ist so erschrocken, das er direkt in die Kamera guckt....
 
Well ist ein Garant für Spannung!
 
 
... mehr lesen
0
Bild des Benutzers Knusperflocke

Leider noch nicht gelesen,

Leider noch nicht gelesen, aber die LP war ja schon einmal spannend. Dan Wells ist sowieso ein guter Schriftsteller. Ich bin kein Serienkiller war ja schon klasse, aber ich glaube, dass dieses Buch genauso wird oder sogar noch besser. Die Leseprobe macht jeden falls lust auf mehr. Der Anfang, als die Polizisten die Kameraaufnahmen angucken ist schon ser interessant und da hab ich mich auch wieder gefragt, was das wohl wieder für Wesen sind. Natürlich hört die LP an der spannendsten Stelle auf, als der Täter in die Kamera blickt. Zu gern würde ich wissen, was der Polizist da sieht.

... mehr lesen
0
Bild des Benutzers Buchwelten