Sie sind hier

Die Quellen des Bösen

(Ulldart - Die Dunkle Zeit 6)

Um Lodriks Tod zu rächen, greifen die Untertanen zu den Waffen. Niemand ahnt, dass der geachtete Herrscher das Opfer seiner machtbesessenen Kinder wurde. Der Größenwahn des jungen Govan scheint keine Grenzen zu kennen. Dann aber wird das Gerücht laut, Lodrik sei noch am Leben. Und auch der junge Lorin zieht aus, um gemeinsam mit seinen geheimnisvollen Verbündeten gegen die Horden des Bösen anzutreten. Doch Govan setzt alles daran, die Dunkle Zeit endgültig über Ulldart hereinbrechen zu lassen …

 

Erscheinungstermin: März 2005

832 Seiten - mit 1 Karte

Kartoniert

€ 12,99 [D], € 13,40 [A], sFr 18,90

ISBN: 9783492285469

 

 

Kommentare

0
Bild des Benutzers Ascher

Rezension: Ulldart – Die Dunkle Zeit 6: Die Quellen des Bösen

Ulldart – Die Dunkle Zeit 6: Die Quellen des Bösen  ist mittlerweile der sechste Teil der insgesamt neunteiligen Ulldart-Reihe von Markus Heitz, welche sich mit den Hauptdarstellern Lodrik, Norina, Waljakov, Mortva Nesreca und Co. auseinandersetzt und die Geschehnisse von Ulldart – Die Dunkle Zeit abrundet und zu einem Ende führt ehe es mit Ulldart – Zeit des Neuen in den Teilen sieben bis neun weitergeht.

Zum Inhalt:

... mehr lesen
0
Bild des Benutzers Ascher

Ich fand die Stellen mit

Ich fand die Stellen mit Pashtak eigentlich echt gut und sorgten für zusätzliche Abwechslung und zeigen, dass der Schwerpunkt nicht immer nur auf den Menschen in Geschichten liegen muss :)

... mehr lesen
0
Bild des Benutzers Boindil1

Ein tolles Ende.....

Um Lordriks seine Tod rächen greifen seine Volk zu den Waffen,es ahnt keiner das Lodrik des  Opfer seines eigenen Sohnes der Ihn ermorden ließ um an die Macht zu gelangen.Aber es geht ein Gerücht um das Lodrik doch nicht Tod sein soll.Lodriks Sohn Lorin zieht unter des mit seinen Verbündeten gegen die Horden des Bösen das von Govan angeführt werden, damit die Dunkel Zeit doch noch über Ulldart kommt.

Ist ein Spannendes Ende,aber die Fordsetzungen sind bestimmt auch  gut.

... mehr lesen