Sie sind hier

Jordan, Robert: Die wichtigsten Personen in »Das Rad der Zeit«

0
noch keine Wertung
Lexikonrubrik: 

Die wichtigsten Personen aus »Das Rad der Zeit«

Rand al`Thor
Rand al' Thor wächst in einem kleinen Dorf namens Emondsfeld in dem Gebiet der zwei Flüsse auf. Seine Kindheit verbringt er allein mit seinem Vater, da seine Mutter sehr früh stirbt. Er lebt als Schäfer wie jeder andere Bürger seines Dorfes. Doch eines Tages ändern sich die Dinge. Er begegnet einer Gestalt in schwarz, deren Umhang sich trotz des Windes nicht bewegt. Außerdem kommen Fremde ins Dorf. Wie sich später herausstellt, ist es eine Aes Sedai und ihr Behüter. Als das Dorf von Trollocs überfallen wird, versucht Rand verzweifelt, seinem verletzten Vater zu helfen. Doch alle sagen ihm, das Tam nicht geholfen werden kann. Als er auf Moiraine trifft, heilt sie ihn mit der wahren Macht. Danach muß Rand erkennen, das Tam al'Thor nicht sein Vater ist.

Egwene al`Vere

Egwene al'Vere durchläuft in den Romanen um das Rad der Zeit eine Wandlung. Zunächst ist sie die Tochter des Bürgermeisters in Emondsfeld in dem Gebiet der Zwei Flüsse. Ihr Vater ist auch gleichzeitig Wirt und sie muss mit anpacken. Sie ist die erste große Liebe von Rand al'Thor, dem Wiedergeborenen Drachen und wuchs zusammen mit ihm auf. Weiterlesen auf www.piperfantasy.de


Matrim Cauthon

Mat wächst als Sohn von Abell und Natti Cauthon in Emondsfeld an den Zwei Flüssen auf und ist älter als seine vier Schwestern. Weithin für seine Vorliebe für Streiche bekannt, ist er der engste Jugendfreund von Rand al'Thor und Perrin Aybara, etwa gleich alt und genau wie sie Ta'vaeren. Nachdem Trollocs und Myrddraal ihn und seine Freunde jagen und dann Bel Tine Emondsfeld selbst angreifen, flieht er mit den anderen unter Leitung von Moiraine Damodred aus den Zwei Flüssen. Genau wie seine besten Freunde wird auch er ab diesem Zeitpunkt von Alpträumen geplagt, in denen er von Ba'alzamon verfolgt wird.

Elayne Trakand
Elayne Trakand, alias Lady Morelin vom Haus Samared oder Caryla, Tochtererbin von Andor, Hochsitz des Hauses Trakand, Aes Sedai der Grünen Ahja. Geboren 979 NÄ im königlichen Palast in Andor als Tochter von Königin Morgase und Taringail Damodred. Taringail verstarb wenige Jahre nach ihrer Geburt. Thom Merrilin sorgte sich ersatzweise um sie, deshalb sieht sie in ihm eine Art Vaterfigur. Als Thom den Hof von Andor verließ, wurde Elayne nur noch von Morgase und Lini, ihren Kindermädchen, großgezogen. Sie brachten ihr die Grundlagen des Herrschens bei, wie man die Bürger versteht und was sie benötigen. Elayne hat einen Bruder, Gawyn Trakand und einen Halbbruder, Galadegrid Damodred. Mit Aviendha verbindet sie einen Erstschwesterbund der Aiel. Ihre Behüter sind Birgitte Trahelion und Rand al'Thor. Ihr Wappen zeigt eine goldene Lilie.

Perrin Aybara
Aufgewachsen ist Perrin Aybara gemeinsam mit seinen Freunden Rand al'Thor und Mat Cauthon in Emondsfeld, im Gebiet der Zwei Flüsse. Dort arbeitete der kräftig gebaute, braungelockte junge Mann als Lehrling in einer Schmiede, mit der Aussicht auf ein eher geruhsames und friedliches Leben. Doch alles kam anders und was als ein kleines Abenteuer zu beginnen schien, führte den nachdenklichen jungen Mann um die halbe Welt.

Faile, Zarine Bashere

Zarine ni Bashere t'Aybara, früher Zarine Bashere, bevorzugt selbst den Vornamen Faile, Falke in der alten Sprache, Lady des Hauses Bashere. Sie ist ungefähr so alt wie Perrin Aybara, ihr Ehemann. Ihre Figur ist zierlich für eine Frau. Ihr schwarzes Haar reicht gewellt bis zur Schulter. Ihr Gesicht wird von den typisch saldeanischen Merkmalen gekennzeichnet; schrägstehende dunkle Augen, hohe Wangenknochen und die typische Nase. Ihre Stimme klingt hoch und wird stets von einem leichten frischen Akzent begleitet. Ihr Vater nannte sie Faile als sie noch jung war. Sie ist Perrin vollkommen ergeben, kann aber manchmal auch recht böse werden. Sie ist die älteste überlebende Tochter von Davram und Deira Bashere. Sie hatte drei Brüder, einen Jüngeren und zwei Ältere, die alle drei verstorben sind. Sie beherrscht Bruchteile der Fingersprache der Far Dareis Mai, die ihr Bain und Chiad beibrachten.

Nynaeve al`Meara
el'Nynaeve Mandragoran, früher Nynaeve al'Meara, alias Margim oder Nana (Dienerin von Lady Morelin) wurde 973 NÄ in Emondsfeld geboren. Ihre Mutter ist Elnore, ihr Vater verstarb, als sie noch jung war. Er behandelte sie stets wie den ersehnten Sohn, den er nie hatte. Von ihm erlernte sie das Spurenlesen, das sie meisterhaft beherrscht. Sie ist schlank und nicht sehr groß, was ihrer Schönheit keinerlei Abbruch tut. Ihr hüftlanges dunkles Haar trägt sie stets zu einem dicken Zopf geflochten, der ihr über die Schulter hängt. Wenn sie zornig ist, zieht sie an diesem Zopf.

Aviendha
Aviendha von der Neun Täler Septime der Tardaad Aiel. Ungefähr 19 Jahre alt, war sie eine Far Dareis Mai der Kaltfelsen Festung und wird zur Weißen Frau ausgebildet. Sie musste dafür die Gemeinschaft der Töchter des Speeres verlassen und ihre Speere zerbrechen, wozu sie von Amys, Bair und Melanie gezwungen wurde. Im Lenken der Macht liegt sie in der Stärke mit Elayne oder Egwene gleichauf. Ihre Talente sind das Lesen und Interpretieren von verblassenden Geweben, sowie das plötzliche Zerreisen eines Gewebes, sodass keine Rückstände zurückbleiben. Blaugrüne Augen und rötliches, kurzes Haar verleihen ihrer Schönheit einen besonderen Akzent.

Moiraine Damodred
Moiraine Damodred, auch Lady Alys oder Mari, verwendet ihren Familiennamen nur selten und hält ihre Verbindungen zu dem Hause Damodred meist geheim. Sie hat dunkle Augen, die tiefen Seen gleichen, und langes, dunkles leicht gelocktes Haar. Für eine Cairhierin ist sie verhältnismäßig klein und zeigt das für Aes Sedai übliche alterslose Gesicht. Moiraine hat zwar hitziges Temperament, gleichzeitig aber auch ein gutes Gemüt.

Lan Mandragoran
Lan, auch bekannt als Meister Andra oder Aan'allein (der eine Mann, bei den Ogiern), Dai'shan (Schlachtenführer der Malkieri), Behüter, ungekrönter König von Malkier und Herr der sieben Türme und der Seen. Seine Mutter ist el'Leanna, sein Vater al'Akir, seine Tante Breyan und sein Onkel Laoin. Der einzige andere lebende Malkieri neben Lan ist Isam, Lans Cousin.
Er wurde 953 NÄ geboren - dem Jahr, in dem Malkier, eine Nation nördlich von Shienar zwischen dem Tramin Paß und den Bergen des Verderbens, von der Großen Fäule verschlungen wurde. Sein schulterlanges Haar, das an den Schläfen leicht ergraut, wird von einem schmalen, geflochtenen Lederband, dem Hadori, zurückgehalten. Aus seinem kantigen Gesicht, das aus Stein gemeißelt scheint und jeder Gefühlsregung entbehrt, blicken zwei scharfe, eisigblaue Augen. Sein Erscheinungsbild ist äußerst eindrucksvoll.

Mehr Infos zu den wichtigsten Personen in »Rad der Zeit« gibt es auch auf www.radderzeit.de

Kommentare

0
Bild des Benutzers Nazena

n sorgte sich ersatzweise um sie, deshalb sieht sie in ihm --> ersatzweise für sie

Faile als sie noch jung war--> Faile Komma als

Moiraine hat zwar hitziges Temperament, --> zwar ein hitziges

-

------------------------------------------------------------------------------------------- Vor fünfhundert Jahren wussten wir, dass die Erde eine Scheibe ist. Heute wissen wir: sie ist kugelförmig. Stell dir vor, was wir in 500 Jahren wissen werden! -