Sie sind hier

Moers, Walter

0
noch keine Wertung
Lexikonrubrik: 

Walter Moers, 1957 in Mönchengladbach geboren, ist Autor und Comiczeichner von Beruf.

 

1988 erfand er die bei Kindern wie Erwachsenen bis heute populäre Figur des Käptn Blaubär, die im Fernsehen, in Kinderbüchern und andern Produkten vermarktet wurde und großen Anklang fand, wodurch Moers auf einen Schlag berühmt wurde. Einige andere seiner populären Figuren sind das kleine Arschloch, ein Erwachsenen gegenüber stets respektloser kleiner Junge, und Adolf, die Nazisau, eine Parodie auf Adolf Hitler, auf deren Erindung hin Moers sogar Drohbriefe von Rechtsradikalen erhielt. In seinen Comics vertritt Moers eine sarkastische, mit Absicht politisch unkorrekte Grundhaltung.

 

1999 erschien Moers' erster Roman, "Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär". Obgleich seine für Kinder konzipierte Figur darin die Hauptrolle übernimmt, richtet sich der Roman eher an ein älteres Publikum. Moers lässt Blaubär darin von seinen Leben und seinen Reisen durch die Fantasiewelt Zamonien erzählen. In der Folge erschienen weitere Zamonien-Romane, die sich allesamt durch einen feinsinnigen Humor und vor allem durch Moers ausschweifende Fantasie auszeichnen. Moers beweist vor allem einen Blick fürs Detail, der anderen Autoren oftmals abgeht, und schildert seine Weltenschöpfung sehr genau und ausschmückend. Zudem benutzt er oft und gerne Wortspiele oder Anagramme, um den Leser dazu anzuregen, bei der Lektüre genauestens acht zu geben.

In "Ensel und Krete" lässt er den zamonischen Schriftsteller Hildegunst von Mythenmetz das Märchen über ein Geschwisterpaar erzählen, das sich im Wald verläuft und an Hänsel und Gretel erinnert. "Rumo" ist eine Fortsetzung des "Käptn Blaubär", obgleich dieser dort nicht mehr in Erscheinung tritt. In der "Stadt der träumenden Bücher" lässt er Mythenmetz selbst als Protagonist in Erschenung treten. Der bislang letzte Zamonien-Roman heißt "Der Schrecksenmeister".

Kommentare

0
Bild des Benutzers Gorywynn

Adolf, die Nazisau, eine Parodie auf Adolf Hitler, auf deren Erindung hin Moers sogar Drohbriefe von Rechtsradikalen erhielt. --->Adolf, die Nazisau, eine Parodie auf Adolf Hitler, auf deren Erfindung hin Moers sogar Drohbriefe von Rechtsradikalen erhielt.

 

Ansonsten finde ich den Artikel echt gut, aber gibts von ihm selbst eigentlich keine Fotos???

_____________________________

Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid

_____________________________

Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid

0
Bild des Benutzers Nazena

deren Erindung hin Moers sogar Drohbriefe--> Erfindung

seinen Leben und seinen Reisen durch d--> seinem Leben

Protagonist in Erschenung treten.--> Erscheinung

 

-------------------------------------------------------------------------------------------- Vor fünfhundert Jahren wussten wir, dass die Erde eine Scheibe ist. Heute wissen wir: sie ist kugelförmig. Stell dir vor, was wir in 500 Jahren wissen werden! -